Montag, 13. November 2017

12 von 12 im November

Die Zeit rennt, schon wieder ist der Zwölfte, mit zwölf Bildern kann man den heutigen Tag beschreiben und bei Caro einstellen.



Über dem Frühstückstisch 



Es blühen noch ein paar Blümchen auf dem Balkon



Das Wetter lädt zu




einem Spaziergang



und



einem Café in der Esplanada ein


Weihnachtlich geschmückt ist es auch schon



Im Kino hole ich mir ein Programm



Für das LEFFEST, das nächste Woche beginnt



ist schon alles vorbereitet



Dann kaufe ich Kastanien



Gestern war São Martinho, da gehören Kastanien einfach dazu 








Sonntag, 5. November 2017

WMDEDGT 11/17

Wie an jedem Fünften fragt Frau Brüllen "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"

Heute ist Sonntag, da könnte man ja eigentlich länger schlafen. Nichts desto trotz bin ich schon vor acht aufgewacht, hab bis gegen halb neun vor mich hin gedämmert und bin dann aufgestanden. Die Sonne schien, ich kochte einen Kaffee und setzte mich mit Buch und Tasse auf den Balkon. Später kam JF dazu, dem war es allerdings zu heiss und er verzog sich ins Wohnzimmer. Noch später weckte ich Johannes und wir frühstückten zur Mittagessenszeit.
Am Nachmittag spazierte ich zum Gulbenkian. Dort gab es ein  Promenadenkonzert im Eingangsbereich des Museums. Es war mir aber zu voll, so spazierte ich nach 15 Minuten weiter durch den Park. Auf dem Heimweg schaute ich noch bei Lidl vorbei und kaufte u.a. Schokolade und Lebkuchen. Wieder zu Hause kochte ich Tee und ass ein süsses Teilchen. Danach blätterte ich durch ein portugiesisches Kochbuch auf der Suche nach leckeren neuen Rezepten. Ich bin fündig geworden, nächste Woche wird was ausprobiert.
Nachdem ich dies hier geschrieben haben, mache ich mich auf den Weg zum Abendessen mit Freunden, heute solls zum Brasilianer gehen, da darf natürlich eine Caipirinha nicht fehlen.




Donnerstag, 2. November 2017

Braga

ist eine schöne Stadt. Semibreve führte mich hierher. Tagsüber besuchte ich das Festival Encontros da Imagem. Ein paar Eindrücke von Braga:





Die Kastanien sahen lecker aus.


Buntes


Neu und alt





Tor zur Alststadt





Durchblick


Spiegel


Am Bahnhof


Encontros da Imagem


Encontros da Imagem









Dienstag, 17. Oktober 2017

Photowalk 2017

Der diesjahrige Photowalk führte uns durch Campo de Ourique.
Hier ein paar Impressionen.








































Donnerstag, 12. Oktober 2017

12 von 12 im Oktober





Die Fenster haben eine Wäsche dringend nötig





Danach gibt es ein verdientes Frühstück





Gestern ist der Bügel meiner Brille abgebrochen und ich muss jetzt die völlig verkratzte Ersatzbrille benutzen. Die kaputte Brille ist beim Optiker zur Reparatur. 





Auf ins Sportstudio





Ich sollte mal einen Termin beim Friseur machen





Wegen des späten Frühstücks heute kein Mittagessen, sondern nur Kaffee und Kuchen





Einkaufen





"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Datenkraken zerschlagen werden müssen!"





Nach dem Abendessen fuhren wir 






ins Panteão Nacional





und hörten uns ein Konzert an.





Die Akustik im Panteão ist sehr gut für dieses Werk



Viele weitere Fotos gibt es bei Caro, die heute Geburtstag hat. Muitos parabéns querida Caro!

Freitag, 6. Oktober 2017

WMDEDGT 10/17

Als ich ins Bett kam war schon der Fünfte. Das Konzert war nicht besonders, aber wenigstens war ich jetzt endlich mal im MAAT.





Aufgestanden gegen neun Uhr, heute ist Feiertag, Dia da República.

Eine überreife Banane lag hier noch rum. Da ich alle Zutaten zu Hause hatte, rührte ich einen Bananen-Kirschkuchen. Nachdem er im Ofen war, frühstückte ich auf dem Balkon. Später ging ich raus zum Kaffeetrinken und ein bisschen Zeitung lesen. 
Gegen sechs machte ich mich auf den Weg nach Belém. Ich hatte Karten für ein Ballett im CCB und wollte vorher dort in der Nähe noch was essen. Erst spazierte ich ein bisschen am Tejo lang, 



dann kehrte ich in der Portugália zum Abendessen ein. Meine Wahl fiel auf Bacalhau à Brás, das hatte ich schon sehr lange nicht mehr gegessen. Salada de polvo gabs davor, dazu Wein.
Kurz vor neun war ich im CCB, der deutsche Botschafter stand hinter mir in der Schlange (er kennt mich nicht, aber ich ihn vom Sehen) und wunderte sich, dass bei dieser Veranstaltung so ganz anderes Publikum anwesend war, als bei den Events, die er sonst so besucht.
Wir sahen uns Kreatur von Sasha Waltz an, ein tolles Stück. Danach ging es nach Hause und jetzt ist es schon Freitag und ich gehe gleich ins Bett.

Alle anderen Einträge bei Frau Brüllen.