Freitag, 29. April 2011

Hochzeit

Nicht jede will einen Prinzen heiraten, manche wollen auch einen Cowboy ;-)



Und sie will einfach nur einen Mann!

Mittwoch, 27. April 2011

Das Oster- und Geburtstagswochenende

verbrachten wir hier.



Vor etlichen Jahren war ich schon mal in diesem Hotel. Inzwischen wurde renoviert, die Zimmer samt Bäder sind alle neu. Die restliche Einrichtung ist zum Glück so erhalten geblieben wie sie war, aus den zwanziger Jahren.


Fassade

bei Nacht




Eingangsbereich


Leider darf der Fahrstuhl nicht mehr benutzt werden.


Eingangsbereich


Blick in den Speisesaal


Im Speisesaal

Dienstag, 26. April 2011

Ben Frost

Konzert gestern abend im Theater Maria Matos.









Fotos sind von der fb-Seite des Theaters (crédito José Frade)

Nicht einfach diese Musik. Ich kann mir sowas nur live anhören.

Montag, 25. April 2011

Auf mich



Leider nur zum Anschauen, denn als wir vom Osterwochenende nach Hause kamen, war kein Sekt kalt gestellt. Das hab ich jetzt zwar nachgeholt, aber bis man das pricklige Zeug trinken kann dauert es noch ein Weilchen.

Donnerstag, 21. April 2011

Frohe Ostern


Hier wird es wohl eher regnen an den Feiertagen. Und dabei haben wir dieses Jahr auch noch den Montag frei. Das ist nämlich der Tag der Nelkenrevolution.

Mittwoch, 13. April 2011

Marc Ribot in Lissabon

Marc Ribot gab gestern ein Konzert im Kino São Jorge.
Diesmal hatten sie zum Glück Stühle in den Saal 2 des Kinos gestellt, so dass man sich nicht auf den harten Fussboden sitzen musste.
Wie meist bei den Konzerten in Lissabon war auch hier das Publikum wieder gut gemischt, Anzug und Krawatte wurden ebenso gesichtet wie langhaarige Männer in ollen Jeans.
Das Publikum war begeistert und konnte sich sogar zwei Zugaben erklatschten.

Sonntag, 10. April 2011

Und nun geht es zum Konzert

Ballaké Sissoko & Vincent Segal spielen heute abend im grossen Saal des Gulbenkian.

Schwierig

Nach drei Flaschen Sekt und zwei Flaschen Rotwein (ok, wir waren immerhin zu viert) ist es ganz schön schwierig was hier zu schreiben.
Die Gäste haben sich verabschiedet, meine Männer schlafen schon, nur ich sitze noch hier und futtere Haribo Spaghetti (igitt!) währen ich schreibe.
Ich glaube, eine Mütze Schlaf würde mir jetzt auch gut tun!
Also gute Nacht!

Freitag, 1. April 2011

Krank

Nachts geweckt zu werden, weil das Kind Bauchweh hat und sich im Badezimmer übergeben muss kommt zum Glück selten vor.
War aber so am Donnerstag. Der Arzt erzählte was von einem Virus, was mal wieder umginge. Diät musste gehalten werden und zwei Tage blieben Johannes und somit auch ich zu Hause.
Jetzt scheint alles wieder gut zu sein.
Damit es uns nicht so langweilig wurde zu Hause haben wir uns den Touristen und 127 Stunden angeschaut. Beides Filme, für die man nicht unbedingt ins Kino gehen muss.